print logo

Beweisen Sie sich Ihr Vokabellerntalent

So einfach merken Sie sich 10 neue Italienisch-Vokabeln in 3 Minuten mit der LaGeiss-Methode.
Oliver Geisselhart | 15.05.2013

Lesen Sie den unten stehenden Text aufmerksam durch. Stellen Sie sich jede der zehn Szenen bildhaft vor. Auf der Leinwand Ihres Kopfkinos sollten Sie die Situationen so sehen, als hätten Sie sie gerade eben tatsächlich beobachtet. Am besten funktioniert das, wenn Sie direkt nach dem Lesen jeder Szene die Augen schließen. Verweilen Sie pro Szene beziehungsweise Bild circa fünf bis zehn Sekunden. Lassen Sie auch die Gefühle zu, die Sie hätten, wenn Sie die Szene in Wirklichkeit erleben wärden. Wenn Sie alle zehn Szenen "verbildert" haben, werden Ihnen Fragen gestellt, die Sie dann beantworten sollen.

Nun geht es los:

1. In einem Kürbis wird Zucker (zucca) eingefüllt.

2. Im Tal ist eine Bärenfalle (valle) aufgestellt.

3. Den Teer an der Schere (tergere) kann man nicht so einfach abwischen.

4. Am Schuhabsatz klebt ein Taco (tacco) (mexikanische Speise).

5. Alle meine Schuh-Paare (sciupare) sind abgenutzt.

6. Dreh (tre) das E, dann hast du eine 3.

7. Man kann sich auf einem Dach tättowieren (tetto) lassen.

8. Mit Tesa (tesa) die Hutkrempe befestigen.

9. Und in diesem Zimmer steht die Münzstanze (stanza).

10. Silvester Stallone (stallone) ist ein toller Hengst.

Wenn Sie wirklich jede Szene deutlich im Geiste gesehen haben, beantworten Sie bitte folgende Fragen:


Was wird in den Kürbis eingefüllt?

Was ist im Tal aufgestellt?

Was kann man nicht so einfach abwischen?

Was klebt am Schuhabsatz?

Was ist abgenutzt?

Was muss man tun um aus dem E eine 3 zu machen?

Was kann man auf dem Dach mit sich machen lassen?

Womit wird die Hutkrempe befestigt?

Und was steht in diesem Zimmer?

Wer ist ein toller Hengst?

Nun, wie viele Antworten haben Sie richtig? Bei mehr als sieben Richtigen darf ich Ihnen gratulieren. Bei weniger als sieben können wir Ihnen Mut zusprechen, denn: Sie können diese Lerntechnik verbessern und optimieren.

Hiermit haben Sie schon die ersten Vokabeln gelernt. Ja, tatsächlich! Denn, wenn Sie wissen, was im "Tal" aufgestellt wird (genau: eine Bärenfalle), dann wissen Sie auch, was "Tal" auf Italienisch heißt: valle! Und "Hutkrempe" heißt demnach? Genau: tesa. Es wird sogar genauso geschrieben. Und wenn Sie noch wissen, wer ein "toller Hengst" ist, haben Sie auch die Italienischvokabel "Hengst" gelernt: Denn "Hengst" heißt auf Italienisch: stallone.

Sollten Sie also alle zehn Antworten gewusst haben, haben Sie zehn Vokabeln gelernt!

Buchtipp: Lutsche (luce) das Licht
Erschienen am 8. Mai 2013