print logo

Vier neue Facebook-Features mit Umsatzpotential

Vier wichtige Neuerungen bei Facebook haben für Shopbetreiber das Potential, Ihren Umsatz zu erhöhen.
Trusted Shops GmbH | 14.06.2017

1. Mid-Roll Video-Werbung

Pro Tag werden auf Facebook ungefähr 100 Millionen Stunden Videos geguckt. Eine gigantische Zahl, die YouTube Konkurrenz macht.

Es war nur ein Frage der Zeit bis Facebook CEO Mark Zuckerberg auch das bewegte Bild monetarisiert. Ganz zur Freude der Werbetreibenden.

Das Werbeformat ist fast identisch zu der Werbung auf YouTube. Denn nun können Marketer sogenannte Mid-Roll-Ads bei Videos buchen. 55% des Gewinns, der durch die Werbung im Video erzielt wird, teilt Facebook mit dem Publisher des Videos.

So funktioniert es:

Videos können beworben werden, wenn sie über 90 Sekunden lang sind, die Werbeanzeige darf nicht länger als 15 Sekunden sein und erscheint frühestens nach 20 Sekunden.

Ebenso kündigt Facebook die kommende Werbung bereits vorher an und gibt die Dauer der Werbeanzeige als Countdown an — bisher zumindest noch.

Bewegte Werbung zu schalten, die thematisch relevant zu dem geposteten Video ist, ermöglicht den Werbetreibenden die Produkte in Aktion oder aus einem anderen Blickwinkel zu zeigen.

2. #fakenews — nicht mit Facebook

Kaum ein anderes Thema war in der letzten Zeit so konstant präsent, wie das Thema #fakenews. Besonders Facebook steht in der Kritik diese Art der Berichterstattung zu unterstützen.

Doch damit soll jetzt Schluss sein. Facebook ließ verlauten, dass sie das Thema ernst nehmen und dagegen vorgehen wollen.

Durch ein Update sollen falsche Information und Nachrichten besser gefiltert werden und nicht mehr im Newsfeed erscheinen. Wie gut dieser Filter funktionieren wird, bleibt abzuwarten.

Parallel dazu sollen Posts und Werbeanzeigen, die auf Webseiten niedriger Qualität verweisen sollen weniger Aufmerksamkeit im Newsfeed der Nutzer bekommen.

Positiv für Werbetreibende:

Wer qualitativ hochwertigen Content erstellt und an einer Werbestrategie festhält, die dem Kunden Mehrwert bietet, wird sich auf lange Sicht nicht nur gegen #fakenews-Spammer durchsetzen, sondern auch gegen die Mitbewerber, die keine Facebook-Strategie haben.

3. Die Facebook Analytics werden noch besser

Die Daten, die Marketer von Facebook über Postings und Werbeanzeigen erhalten, helfen dabei die Facebook-Kampagnen noch effizienter zu gestalten.

Mit dem neuen Facebook Analytics können Sie die komplette Customer Journey auf Mobilgeräten, im Web, mit Bots, offline und in anderen Kanälen nachvollziehen und optimieren. Zusätzlich lassen sich noch weitere interessante Informationen über Demographie, Reichweite und Reaktionen auslesen.

Für Shopbetreiber bedeutet dies, dass Sie einen besseren Überblick darüber gelangen können, wie sich Ihre Bemühung auf Facebook auswirken, wen Sie mit Ihrer Strategie erreichen und wie Sie sie verbessern können.

4. Facebook Dynamic Ads

Mit Hilfe der Facebook Dynamic Ads lassen sich individuelle Werbeanzeigen für potentielle Kunden erstellen.

Werbetreibende Online-Händler können Produktkataloge erstellen und bei Facebook ausspielen, die optimal auf den Kunden zugeschnitten sind und so zurück in den Shop geholt werden, wo sie einen Kauf tätigen.

In einer Dynamic Ad lassen sich bis zu 20 verschiedene Bilder einpflegen, die ein oder mehrere Produkte präsentieren. Auch die Nutzung von Bild un Video in Kombination ist möglich.

Ob durch Remarketing oder eine genaue Zielgruppenanalyse, durch dieses Anzeigen-Feature können Kunden ihren Bedürfnissen nach beworben werden, was diese Werbeanzeigen zu einem wahren Konversions-Champion machen kann.fazit-blogpost.pngAlleine diese vier Features lassen das Herz vieler Shopbetreiber, die Facebook aktiv für die Steigerung des Umsatzes nutzen, höher schlagen. Wie sieht es bei Ihnen aus?


Autor: Daniel Heller