print logo

Interview: Blitzschnell Namen merken mit Gregor Staub

Webinar am 08.11.2012 11:00 Uhr

Der Gedächtnistrainer Gregor Staub sagt, dass er ein eher schlechtes Gedächtnis hat. Wie er sich dennoch in Rekordzeit Dinge merkt, verrät er hier.

Auf der Suche nach einer Methode, um sein eigenes Gedächtnis auf Vordermann zu bringen, stiess der renommierte Schweizer Gedächtnistrainer auf die altgriechischen Mnemotechniken. Eine Kostprobe davon gibt er in diesem Interview. Alle US-Präsidenten auswendig wissen? Kein Problem. 100-stellige Zahlen rückwärts aufsagen? Mit links. Beim Smalltalk Namen und Gesichter behalten? Endlich machbar. Und glaubt man Gregor Staub, macht es sogar Spaß.

Gregor Staub bündelte seine kreative Methode zum Lern- und Trainingsprogramm mega memory®. Heute berät er namhafte Firmen und Organisationen und vermittelt seine Methoden und Erfahrungen in Vorträgen und Seminaren an Schulen und Universitäten, in Büchern und Medienauftritten.

Dieses Interview entstand während der Internationalen GSA-Convention am 8. September 2012 in Düsseldorf.